Mit Hauptinhalt fortfahren
Service Service

Core Analytics: Risiken einfach transparent machen

Für eine wirtschaftliche Versicherungsstrategie brauchen Sie ein klares Bild Ihrer Unternehmensrisiken – analytisch und entscheidungsorientiert.

Gefragt sind neue Ansätze des Risikotransfers

Unternehmen bewegen sich durch eine komplexe dynamische Risikolandschaft. Mit Blick auf ihr Geschäftsmodell und ihre Unternehmens- und Finanzstrategie stehen sie dabei vor individuellen, auch schnell wechselnden Herausforderungen. Hand aufs Herz: Kann Ihr Risiko- und Versicherungsmanagement hier Schritt halten?

Was Sie auf jeden Fall weiterführt, sind neue Ansätze des Risikotransfers, die eng mit der Strategie und Geschäftsplanung Ihres Unternehmens verknüpft sind. Damit können Sie Ihr Versicherungsportfolio auf die Logik eines sich weiter verhärtenden Versicherungsmarkts wirtschaftlich abstimmen und Ihr Unternehmen vor den finanziellen Folgen von Klimarisiken, Cyber-Angriffen, aber auch vor den Herausforderungen des New-Way-of-Working, und anderer Gefahren schützen.

Digitale Tools helfen, Klarheit zu gewinnen

Bei dieser Aufgabe stehen wir Ihnen als unabhängige analytisch versierte Risikoberater pragmatisch zur Seite. Damit Sie Ihre Lage besser einschätzen können, machen wir Ihnen Ihre Risiken und deren potenziellen wirtschaftlichen Folgen für Ihr Unternehmen anschaulich und entscheidungsorientiert transparent.

Dazu nutzen wir für Sie und mit Ihnen unsere innovativen webbasierten „Core Analytics“. In Echtzeit können wir damit gemeinsam aussagekräftige Risiko- und Geschäftsszenarien entwickeln, analysieren und mit Blick auf relevante Parameter dynamisch anpassen. Um nur vier unserer gefragtesten Analytical Core Tools zu nennen:

  1. 01

    Die Risikotoleranz klären – mit „Risk Tolerance Clarified“

    Zuerst geht es darum, die Risikotoleranz Ihres Unternehmens zu klären. Online analysieren wir dazu, wie sich kritische Szenarien auf Ihre entscheidenden finanziellen Kennzahlen auswirken. Sie sehen so umgehend, wie risikobeständig Ihr Unternehmen ist und wo dessen finanzwirtschaftlich akzeptable Risikotoleranzgrenze liegt.

  2. 02

    Globale Gefahren diagnostizieren – mit „Global Peril Diagnostic“

    Dabei sollten Sie auch wissen, welchen Klimarisiken Ihr Unternehmen ausgesetzt ist. Unser Tool zeigt anschaulich, in welchem Maß zwölf Naturgefahren Ihrem Unternehmen drohen – Standort für Standort. Sie erkennen so, wo es sich lohnt, genauer hinzusehen, um Ihre Versicherungsstrategie zu differenzieren. Unser Tool informiert Sie zudem über Ihre Terrorrisiken – ein Thema, das weiter an Bedeutung gewinnt.

  3. 03

    Sachschäden quantifizieren – mit „Property Quantified“

    Ob Naturgefahren oder andere Risiken wie Feuer, Wasserschäden oder Explosionen: Um Ihre Risikotransferstrategie zu überprüfen und weiter zu optimieren, sollte klar sein, zu welchen wirtschaftlichen Schäden diese Risiken an Ihren Standorten führen können. Die genauen Verlustpotenziale ermitteln wir mit unseren eigenen Modellen und Daten sowie mit den zuverlässigsten Anbietermodellen der Branche.

  4. 04

    Cyber-Schäden quantifizieren – mit „Cyber Quantified“

    Cyber-Angriffe sind an der Tagesordnung. Ihr finanzielles Verlustpotenzial durch Datenpannen, Betriebsunterbrechungen und Wiederherstellungskosten können Sie mit uns analysieren und konkret bewerten. Auf Basis Ihrer identifizierten und quantifizierten Risikoexponierung können Sie eine optimale Versicherungsstruktur entwerfen – bevor Sie sich an einen Versicherer wenden.

Wir bieten Ihnen jedoch noch mehr datenbasierte Tools: Zum Beispiel „D&O Quantified“, um die Haftungsrisiken Ihrer Geschäftsleitung zu quantifizieren, oder „Climate Quantified“, um die Klimarisiken im Zusammenhang zu verstehen und zu bewerten, oder „Dynamic TCOR“, um die Gesamtrisikokosten Ihres Unternehmens darzustellen und zu optimieren.

Der Gesamtzusammenhang entscheidet

Wenn Ihnen ein bestimmtes Thema unter den Nägeln brennt, etwa welchen Klimarisiken Ihr Unternehmen ausgesetzt ist, können wir gemeinsam das passende Tool nutzen. Wirkungsvoller ist es jedoch, wenn Sie mit uns die Risikothemen in ihrem Zusammenhang betrachten – also etwa die Themen Risikotoleranz und Sachversicherungsdeckung oder auch D&O-Deckung in ihrer Wechselwirkung betrachten. Denn entscheidend ist das Gesamtbild, um alternative Versicherungsstrukturen mit einem idealen Kosten-Nutzen-Verhältnis entwickeln zu können. Als Risikoberater erarbeiten wir mit Ihnen dieses Bild – bei einem geringen Aufwand für beide Seiten.

Download
Contact Us