Mit Hauptinhalt fortfahren
Pressemitteilungen

Fokus auf Wellbeing stärkt Mitarbeiterbindung und Engagement trotz Pandemie

22. Juni 2022

Viele Mitarbeitende sind offen für neue Angebote (Umfrage), während Unternehmen Schwierigkeiten bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter haben.
Future of Work|Total Rewards|Wellbeing
COVID 19 Coronavirus

FRANKFURT AM MAIN, 22. Juni 2022 – Sieben von zehn Mitarbeitende (70 Prozent) haben vor, in den nächsten zwei Jahren bei ihrem derzeitigen Arbeitgeber zu bleiben – mehr als vor der Corona-Krise (65 Prozent). Das zeigt die neue Umfrage „Global Benefits and Attitudes 2022“ von WTW. Etwa die Hälfte (52 Prozent) berichten, dass ihr Arbeitgeber ihr Wohlbefinden während der Pandemie aktiv unterstütze.

Die WTW-Umfrage unter mehr als 1.500 deutschen Mitarbeitenden ergab außerdem, dass Angestellte, die den Eindruck hatten, dass sich ihr Arbeitgeber während der Pandemie um ihr Wellbeing kümmerte, eher bereit sind, im Unternehmen zu bleiben. Zudem arbeiten sie produktiver und engagierter.

Unternehmen sind gefragt zu handeln, denn diese Dynamik wird die Arbeitswelt auch in den kommenden Jahren prägen.”

Florian Frank | Head of Work & Rewards bei WTW

Acht von zehn Mitarbeitenden (78 Prozent), die sich während der Pandemie von ihrem Unternehmen unterstützt fühlten, wollen in den nächsten zwei Jahren bei ihrem aktuellen Arbeitgeber bleiben. Bei Mitarbeitenden, die den Eindruck hatten, dass das Unternehmen sich nicht ausreichend um ihr Wellbeing gekümmert hat, sind es weniger als die Hälfte (46 Prozent). Florian Frank, Head of Work & Rewards bei WTW, sagt: „Viele Menschen wollen in den nächsten zwei Jahren bei ihrem Arbeitgeber bleiben, was zunächst überrascht. Es könnte aber den Wunsch nach Beständigkeit widerspiegeln, den viele Menschen in der aktuell turbulenten Zeit haben.“

Wellbeing fördert Engagement und Leistung

Die WTW-Studie zur Arbeitgeberattraktivität und Mitarbeiterbindung zeigte darüber hinaus, dass die Fehlzeitenquote bei zufriedenen Mitarbeitenden bei 5,6 Tagen pro Jahr lag – bei unzufriedenen Angestellten waren es 10,1 Tage. Auch das Engagement am Arbeitsplatz war weitaus höher: 53 Prozent der befragten Mitarbeitenden zeigten größeren Einsatz, wenn sie sich durch ihr Unternehmen unterstützt fühlten. Hingegen arbeiteten nur neun Prozent derjenigen Mitarbeitenden engagiert, die mit der Wellbeing-Politik ihres Unternehmens unzufrieden waren. „Unternehmen, welche die Bedürfnisse ihrer Mitarbeitenden in den Mittelpunkt stellen, profitieren von einem höheren Engagement und weniger Fehlzeiten“, sagt Florian Frank. „Unternehmen sind gefragt zu handeln, denn diese Dynamik wird die Arbeitswelt auch in den kommenden Jahren prägen.“

Viele Angestellte sind offen für neue Angebote

Die Umfrage spiegelt aber auch den angespannten Arbeitsmarkt in Deutschland und Anzeichen der „Great Resignation“ wider. Fast ein Drittel (32 Prozent) der Arbeitnehmenden sucht aktiv nach einer neuen Stelle. Unter den leitenden Angestellten möchten die wenigsten in den kommenden zwei Jahren in ihrem Unternehmen bleiben (40 Prozent).

Florian Frank fügt hinzu: „Viele Angestellte sind zufrieden mit ihrem Arbeitgeber, aber dennoch offen für bessere Angebote. Und gerade leitende Angestellte scheinen darauf zu hoffen, dass der schwierige Arbeitsmarkt ihnen neue Möglichkeiten eröffnen wird. Für Unternehmen empfiehlt es sich, diese Tendenzen im Blick behalten. Gerade weil ein Großteil der Unternehmen mit Schwierigkeiten bei der Gewinnung neuer Mitarbeitender rechnet, ist es sinnvoll, die Bindung der bestehenden Mitarbeitenden an das Unternehmen aktiv zu fördern und somit den fluktuationsbedingten Einstellungsbedarf zu begrenzen.“

Über die Umfrage

Die Studie zur Arbeitgeberattraktivität und Mitarbeiterbindung ist Teil der Global Benefits Attitudes Survey 2022, den die Unternehmensberatung WTW alle zwei Jahre durchführt. Für die Umfrage wurden im Januar 2022 mehr als 35.000 Arbeitnehmende in 23 Ländern, darunter mehr als 1.500 in Deutschland, befragt. Die Teilnehmenden der Umfrage arbeiten in mittelständischen bis großen Unternehmen über alle Branchen hinweg.

Über WTW

WTW (NASDAQ: WTW) bietet datengesteuerte, evidenzbasierte Lösungen in den Bereichen Mitarbeiter, Risiko und Kapital. Wir nutzen die globale Sichtweise und das lokale Fachwissen unserer Mitarbeitenden in 140 Ländern und Märkten, um Unternehmen dabei zu helfen, ihre Strategie zu schärfen, die Widerstandsfähigkeit ihrer Organisation zu verbessern, ihre Mitarbeitenden zu motivieren und ihre Leistung zu maximieren. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden decken wir Chancen für nachhaltigen Erfolg auf und bieten Perspektiven, die Sie weiterbringen.

Lösungen

Contact Us